Kannst du dir vorstellen, dass Schmuck dein Leben verändert?

Modeschmuck macht einfach nur Spass.

Eine meiner Lieblingsketten, die Sun Queen in Silber.

Diese Frage stellte Michaela Ustorf bei der Präsentation Ende Oktober 2016 in Krems/Donau. Ich registrierte die Frage, beantwortete sie für mich aber mit einem lauen „Hmmm …“. Ein halbes Jahr später bin ich überzeugt davon, dass es möglich ist. Viel möglicher, als man sich’s vorstellen mag!

Meine „wilde Zeit“ hatte ich in den späten 80er-Jahren und ich war in der Zeit ein ziemlich bunter Vogel der es liebte, sich mit Modeschmuck „aufzubrezeln“ und bunte Kleidung zu tragen. Dann kam die Zeit als Graphikerin und die Uniform war schwarz. „Zieh an, was du willst, Hauptsache es ist schwarz.“ war das Motto einer ganzen Branche. Kurz darauf gesellte sich allergisches Reagieren auf Modeschmuck dazu und als Hunde in mein Leben kamen, schlitterte ich in die „Praktisch-muss-es-sein“-Schiene ohne es richtig zu bemerken.

Mit meiner Ausbildung zur Tiermasseurin kam endlich wieder Farbe in mein Leben zurück! Hunde und Pferde können Gelb und Blau besonders gut wahrnehmen. Also begann ich, blaue Shirts und Sweater zur Arbeitskleidung zu machen. Das Feedback meiner Umwelt war beeindruckend positiv! Ich begann, meine Garderobe langsam (wieder) bunter zu gestalten.

Modeschmuck kann auch hochwertig sein!

Irgendwann im Sommer zeigte Sylvia mir ein Paar Ohrringe von Pippa&Jean und es machte „klick“: Wundersamerweise waren die seit 15 Jahren nicht mehr verwendeten Löcher in den Ohrläppchen sofort bereit für diese Ohrringe. Ich gefiel mir mit dem Schmuck, aber sofort fiel mir wieder ein – „Modeschmuck! Entzündete Ohrläppchen …“ Ich nahm die Ohrringe ab und überreichte sie Sylvia. „Leider vertrage ich sowas nicht“, sagte ich. Ihre Antwort war: „Das ist Edelstahl und du kannst sie gerne länger tragen. Probiere einfach aus, ob du sie nicht doch verträgst. Innerhalb von zwei Wochen kannst du sie einfach zurückgeben und bekommst dein Geld wieder.“ Ich kaufte.

Diese Ohrringe trug ich fortan mehrmals die Woche und vertrug sie ohne die kleinste allergische Reaktion. Von Zurückgeben war keine Rede mehr, ich wollte mehr! Mit diesem gut verträglichen und hochwertigen Modeschmuck kam der Spass am „aufbrezeln“ zurück! Da geteilter Spass doppelter Spass ist, teile ich ihn gerne mit dir. Hier siehst du das komplette Angebot von Pippa&Jean und kannst sofort online bestellen.

Ich weiss aber, dass man Schmuck am besten persönlich aus- und anprobiert. Deshalb biete ich dir an, den Schmuck kennenzulernen, anzuprobieren, auszuprobieren. Mehr dazu hier.

Lasse dich als Gastgeberin beschenken.

Du willst die Freude daran, einfach mal tolle Schmuckstücke anzuprobieren mit deinen Freundinnen teilen? Dann werde Gastgeberin, erhalte deine Lieblingsstücke zu vergünstigten Preisen und geniesse eine Schmuckparty bei dir zuhause mit deinen besten Freundinnen. Mehr dazu hier.

Sich in Schale werfen und damit ein Nebeneinkommen verdienen.

Wenn du den Schmuck nicht nur tragen willst, sondern ihn selbst weiter empfiehlst, dann kannst du dir mit Pippa&Jean ein zweites finanzielles Standbein aufbauen. Schicke mir eine Nachricht und ich zeige dir, wie du das am besten machst!

Doch zurück zur Einstiegsfrage …

Ja, mein Leben wurde durch Schmuck komplett verändert. Eine befreundete Businesstrainerin sagt gerne: „Pippa&Jean ist das schnellste Coaching der Welt: Hänge einer Frau eine Kette um und sie beginnt zu strahlen.“ Ich kann das nur bestätigen. Wer sich schmückt, läuft nicht mehr mit eingezogenem Kopf durch die Gegend. Mit Schmuck am Körper kann und will man sich nicht mehr verstecken. Die Reaktion der Umwelt kommt prompt – man wird wahrgenommen, lernt neue und interessante Menschen kennen und nimmt sich selbst auch wieder neu wahr. Bist du bereit für Veränderung? Dann klicke auf diesen Link.

Kommentare sind geschlossen