Kleidertausch ist nachhaltig und macht Spass.

Vor einigen Wochen war ich im Grossraum Wien bei meiner ersten Kleidertausch-Veranstaltung. Es hat mir richtig Spass gemacht! Sachen, die ich nicht mehr getragen habe, die mir aber für den Altkleiderkontainer zu schade waren, fanden neue Besitzerinnen, für die sie neu sind und wieder gerne getragen werden. Ich selbst bekam ganz tolle „neue“ Sachen, die ich mit Begeisterung trage. So ein Kleidertausch ist nachhaltig und bietet gleichzeitig die Möglichkeit zur Vernetzung.

Ich freue mich, dass Barbara Moser die Idee aufgenommen hat und ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Wer Zeit und Lust hat, dabei zu sein, meldet sich direkt bei Barbara an und teilt auch Kleider- und Schuhgrösse mit. Weitere Infos hier.

Sale Style Party am 27. Juli!

Summer Sale 2017Pippa&Jean macht Platz für die neue Kollektion und es ist wieder Sale Time! Bestelle bei meiner Sale Style Party am kommenden Donnerstag oder – wenn du sicher sein willst, dass du dein Lieblingsstück bekommst, bestelle gleich jetzt in meinem Online Shop!

Um 50% reduziert gibt es auch einige Stücke aus der noch aktuellen Sommerkollektion, nutze die Chance. Wie immer gilt: Schnell sein, manche Stücke sind jetzt schon ausverkauft.

Mit etwas Glück …

Wenn das eine oder andere ausverkaufte Stück retourniert wird, kommt es nochmals in den Sale. Schau also in den nächsten Tagen immer wieder mal nach, ob ausverkaufte Stücke kurzfristig wieder erhältlich sind.

Erden, aber richtig!

Mit nackten Füssen im (Meer)wasser waten ist perfekt zum Erden.

„Sich erden“ ist in Kreisen bewusster Menschen ein geflügeltes Wort. Oft ist damit gemeint, sich mit beiden Beinen fest auf den Boden zu stellen und sich vorzustellen, dass man sich mit Mutter Erde verbindet. Geht immer und überall, der Geist ist stark. Klar erdet auch ein Spaziergang in freier Natur…

Weiter lesen …

Handtaschen? Brauche ich nicht …

Der tolle Schmuck von PIPPA&JEAN hat mich sofort begeistert! Dass es „auch Handtaschen“ gibt, habe ich erstmal ignoriert. Ich bin der „Eine-Handtasche-muss-reichen-Typ“. Dachte ich zumindest bis vor Kurzem. Doch irgendwie passte mir in den letzten Wochen weder die rote Alltagshandtasche noch die schwarze zweite Handtasche wirklich ins Konzept. Eigentlich wäre…

Weiter lesen …